Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Datenschutz auf meinem LinkedIn-Profil

Mein LinkedIn-Profil findest du hier:      Beate Ritschel | LinkedIn

Allgemeine Hinweise 

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit deinen personenbezogenen Daten passiert, wenn du meine LinkedIn-Seite besuchst. 

Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen du persönlich identifiziert werden kannst.

Ausführliche Informationen zum Thema Datenschutz kannst du den unter diesem Text aufgeführten Datenschutzhinweisen entnehmen.

Bei dem Besuch meiner LinkedIn-Seite, welche ich nutze, um auf meine Dienstleistungen aufmerksam zu machen, werden bestimmte Informationen über dich verarbeitet. Allein Verantwortlicher für diese Verarbeitung personenbezogener Daten ist die LinkedIn Ireland Unlimited Company.


Der Nutzer und Besucher von LinkedIn wird über diese Verarbeitung personenbezogener Daten mittels der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn aufgeklärt.

Seiten-Insights

LinkedIn stellt mir für meine LinkedIn-Seite in anonymisierter Form Statistiken und Einblicke bereit, mit deren Hilfe ich Erkenntnisse über die Arten von Handlungen erhalte, die Personen auf meiner Seite vornehmen (sog. „Seiten-Insights“). Diese Seiten-Insights werden auf der Grundlage von bestimmten Informationen über Personen, die meine Seite besucht haben, erstellt.

Diese Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt durch LinkedIn und mich als gemeinsam Verantwortliche. 

Name und Anschrift der Verantwortlichen

Gemeinsam Verantwortliche für den Betrieb dieser LinkedIn-Seite sind im Sinne der
EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen:

LinkedIn Ireland Unlimited Company          (nachfolgend „LinkedIn“ genannt)
Wilton Place
Dublin 2
Irland

und

Karin Steffens
Virtuelle Assistentin
Hauptstraße 47
56856 Zell/Mosel
Deutschland

Die Vereinbarung zur gemeinsamen Verantwortlichkeit nach Art. 26 DSGVO findest du hier: https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum.

Diese Vereinbarung wurde in dieser Form von LinkedIn zur Verfügung gestellt und ich als Betreiber einer LinkedIn-Seite, akzeptiere sie durch die Nutzung von LinkedIn. Ob diese Vereinbarung den Voraussetzungen des Art. 26 DSGVO genügt, kann ich nicht beurteilen.

Informationen über meine LinkedIn-Seite

Ich nutze diese Seite, um auf meine Dienstleistungen aufmerksam zu machen und um mit dir als Besucher und Benutzer dieser LinkedIn-Seite zu interagieren (Kontaktaufbau, -pflege, Akquise).

Noch mehr Informationen über mich sowie über meine Dienstleistungen, erhältst du auf meinem LinkedIn-Profil sowie auf meiner Webseite unter Couple Media – Büroservice steht für Lösung! .

In den Datenschutzhinweisen meiner Webseite, findest du weiterführende Hinweise zu meinem Umgang mit personenbezogenen Daten: Datenschutzerklärung – Couple Media .

Rechtsgrundlage:
Ich betreibe diese LinkedIn-Seite unter Einbezug der Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer, um auf Grundlage meines berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO mittels moderner Marketingmöglichkeiten auf mich und meine Dienstleistungen aufmerksam zu machen sowie (potenziellen) Kunden und anderen Interessierten eine weitere Möglichkeit der Kontaktaufnahme zu bieten.

(Eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b) DSGVO für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten kann technisch nur durch LinkedIn eingeholt werden. Eine solche Einwilligungsmöglichkeit bietet LinkedIn derzeit – meines Wissens nach – nicht an.)

Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch LinkedIn

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat in seinem Urteil vom 5. Juni 2018 entschieden, dass der Betreiber einer Facebook-Seite gemeinsam mit Facebook für die Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich ist. LinkedIn ist eine dem Konzept ähnliche Seite zu Facebook (Social Media Plattform) und bietet für die Insights ebenfalls einen Vertrag über gemeinsame Verantwortlichkeit zwischen LinkedIn und mir, dem Seitenbetreiber, an.

Mir ist bekannt, dass LinkedIn die Daten der Nutzer zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Bereitstellung, Unterstützung, Personalisierung und Entwicklung ihrer Dienste
  • Einblendung angepasster Anzeigen seitens LinkedIn & Externer
  • Einblende von Neuigkeiten, Ereignisse und Ideen hinsichtlich beruflicher Themenbereiche
  • Empfehlung von Jobs oder Mentees
  • Anzeigen interessanter Netzwerkpartner
  • Ermöglichen der Suchfunktion
  • Weitergabe an  TeamLink und Elevate (Sponsern von Inhalten über Social Media).
  • Nutzen Mitgliederdaten und -inhalte auch für Einladungen und Mitteilungen, um den Ausbau ihrer Mitgliederzahlen und ihres Netzwerks, die Interaktion damit und ihre Dienste zu fördern
  • Forschung
  • Bereitstellung von Messungen, Analysen und sonstigen Unternehmens-Services
  • Förderung von Schutz, Integrität und Sicherheit

LinkedIn setzt zur Speicherung und weiteren Verarbeitung dieser Informationen sog. Cookies ein, also kleine Textdateien, die auf den verschiedenen Endgeräten der Benutzer gespeichert werden. Sofern der Benutzer ein LinkedIn-Profil besitzt und bei diesem eingeloggt ist, erfolgt die Speicherung und Analyse auch geräteübergreifend.

Die Datenschutzerklärung von LinkedIn enthält weitere Informationen zur Datenverarbeitung: Datenschutzrichtlinie von LinkedIn.

Fragen zum Datenschutz kannst du hier direkt an LinkedIn stellen: https://www.linkedin.com/help/linkedin/ask/PPQ?lang=de.

Den Datenschutzbeauftragten von LinkedIn Irland erreichst du über folgendes Formular: https://www.linkedin.com/help/linkedin/ask/TSO-DPO.

Die LinkedIn Dienste erfordern ihrem Wesen nach die Übermittlung von Daten von der Europäischen Union (EU), dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) und der Schweiz in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) und zurück.

Diese Datenübermittlungen sind erforderlich, um die in den LinkedIn Nutzungsbedingungen dargelegten Dienste bereitzustellen und um global tätig zu sein und dem Nutzer ihre Produkte bereitzustellen.

Zur Gewährleistung, dass personenbezogene Daten aus der Europäischen Union bei der Übermittlung außerhalb der EU ausreichend geschützt sind, schreibt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vor, dass solche Übermittlungen unter Verwendung bestimmter Rechtsinstrumente erfolgen. LinkedIn verwendet von der Europäischen Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln und verlässt sich für Datenübermittlungen aus dem EWR in die USA und andere Länder ggf. auf die von der Europäischen Kommission erlassenen Angemessenheitsbeschlüsse bezüglich bestimmter Länder.

Die EU-Kommission hat die USA als ein sog. unsicheres Drittland eingestuft, da das dort vorherrschende Datenschutzniveau aus ihrer Sicht nicht ausreichend hoch ist.

LinkedIn gewährleistet die Sicherheit der Verarbeitung von Mitgliederdaten und der Bereitstellung von Seiteneinblicken durch die Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen; weitere Informationen findest du hier: https://security.linkedin.com/.

Statistische Daten

Für Seiten stellt LinkedIn mir als Seitenbetreiber Statistiken und Einblicke bereit, mit deren Hilfe ich Erkenntnisse über die Arten von Handlungen erhalte, die Personen auf meinen Seiten vornehmen („Seiten-Insights“.)

Bei Seiten-Insights handelt es sich um zusammengefasste Statistiken, die anhand bestimmter Events erstellt werden, die von den LinkedIn-Servern protokolliert werden, wenn Personen mit Seiten und den mit ihnen verbundenen Inhalten interagieren. LinkedIn stellt mir diese bereit. Ich habe keinen Einfluss auf die Erstellung und den Umfang dieser Datenverabeitung und kann dies auch nicht ausstellen.

Wenn ein Mitglied die Seite besucht, verfolgt oder sich mit der Seite beschäftigt, verarbeitet LinkedIn persönliche Daten, um Ihnen Einblicke in die Seite zu gewähren. Insbesondere verarbeitet LinkedIn Daten, die das Mitglied LinkedIn zur Verfügung gestellt hat, wie z. B. Daten zu Funktion, Land, Branche, Dienstalter, Unternehmensgröße und Beschäftigungsstatus aus dem Profil eines Mitglieds. Darüber hinaus wird LinkedIn Informationen darüber verarbeiten, wie ein Mitglied mit Ihrer Unternehmensseite interagiert hat, z.B. ob ein Mitglied ein Follower ist.

Auswählbar nach Zeitraum und verschiedenen Kategorien (Kontakte, Follower, erreichte Personen, interagierende Personen), stellt LinkedIn mir, bezogen auf meine LinkedIn-Seite, folgende Daten zur Verfügung:
Gesamtanzahl von Seitenaufrufen, „Gefällt mir“-Angaben, Kommentare, geteilte Inhalte, Seitenaktivitäten, Beitragsinteraktionen, Reichweite, Videoansichten, Beitragsreichweite, Antworten.

Ebenfalls werden auf diesem Wege Daten zu den mit meiner LinkedIn-Seite verknüpften LinkedIn-Gruppen bereitgestellt. Durch die ständige Entwicklung von Linkedin, verändert sich die Verfügbarkeit und die Aufbereitung der Daten, sodass ich für weitere Details dazu auf die bereits o.g. Datenschutzerklärung von LinkedIn verweise. 

Ich nutze diese Informationen, um meine Inhalte auf die Interessen meiner Nutzer anzupassen, indem ich bevorzugte Formate vermehr einsetze, die Uhrzeit meiner Post-Veröffentlichungen an die Nutzerzeiten meiner User anpasse, um somit meine Reichweite zu erhöhen, usw. 

Deine Rechte

Im Rahmen der DSGVO wurden die Nutzerrechte (sog. Betroffenenrechte) gestärkt: Mitglieder können ihre Rechte über ihre Kontoeinstellungen oder durch direkte Kontaktaufnahme mit LinkedIn ausüben.

Du hast ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über bei LinkedIn zu deiner Person gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung dieser Daten. Setzte dich dazu bitte direkt mit LinkedIn in Verbindung.

Zudem hast du auch das Recht, dich über die Verarbeitung deiner persönlichen Daten durch LinkedIn bei der Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren. 

LinkedIn und ich haben vereinbart, dass die irische Datenschutzkommission die federführende Aufsichtsbehörde ist, die die Verarbeitung für Seiten-Insights überwacht. Du hast stets das Recht, eine Beschwerde bei der irischen Datenschutzkommission (siehe unter www.dataprotection.ie) oder bei jeder anderen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Werden Auskunftsfragen an mich als Seitenbetreiber gestellt, bin ich gemäß der Zusatzvereinbarung mit LinkedIn verpflichtet, diese Anfragen innerhalb von 3 Tagen an LinkedIn weiterzuleiten, unabhängig davon, ob es sich um Auskunftsfragen von Privatpersonen oder Behörden handelt (s. dazu Controller Addendum https://legal.linkedin.com/pages-joint-controller-addendum).

Die aktuelle EU- Datenschutzgrundverordnung findest du hier: https://dejure.org/gesetze/DSGVO.

Wenn du die hier beschriebenen Datenverarbeitungen zukünftig nicht mehr möchtest, dann hebe einfach die Verbindung deines Benutzer-Profils zu meiner Seite auf, indem du die Vernetzung mit mir (Kontakt) bzw. das „Folgen“ von meiner Seite auflöst!

Stand: 25.10.2021